Falten weg mit Radiofrequenz

haut glaettenFalten lassen sich heute ohne chirurgischen Eingriff "wegglätten". Ein spezielles Instrument gibt bei der Berührung mit der zu behandelnden Hautpartie eine kontrollierte Menge Radiofrequenz-Energie ab und erwärmt gleichmässig das Kollagen und das darunter liegende Gewebe in den tiefen Hautschichten. Gleichzeitig wird die Hautoberfläche während der Anwendung konstant gekühlt und somit geschützt. Diese tiefe, gleichmässige Erwärmung führt dazu, dass Kollagen in der Haut verändert wird. Eine durch die Behandlung angeregte Produktion von neuem Kollagen führt dann innerhalb von 3-6 Monaten zu einer weiteren Straffung der Haut und somit zu jugendlicherem Aussehen.


schema radiofrequenz

Bei der Radiofrequenz für Gesicht und Körper werden die Bindegewebsfasern in den tieferen Hautschichten kurzzeitig auf 45°C bis 60°C erwärmt und ziehen sich als Reaktion zusammen (denaturieren). Dies bewirkt einerseits eine sofortige Straffung (Collagen Shrinking) der Haut und hat andererseits eine Kollagen-Neubildung durch Stimulation der Fibroblasten zur Folge. Nach einigen Wiederholungen im Abstand von einer Woche bilden sich immer mehr neue Kollagenfasern, die der Haut die natürliche Spannkraft zurückgeben.



Beispiel einer Behandlung

Die wesentlichen Vorteile sind:

  • Hautstraffung ohne Operation
  • Behandlung ohne Ausfallzeit
  • praktisch keine Nebenwirkungen
  • kurze Behandlungszeit
  • rascher und lang anhaltender Erfolg
  • kostengünstiger als eine OP 
  • kleinere und grössere Problemzonen behandelbar

Was ist der Nutzen für Sie?

  • ambulante Behandlung
  • Minimal invasives, schonendes, risikoarmes Verfahren
  • Keine Wundflächen, somit keine Verbände notwendig
  • Geringe bis keine Ausfallzeit (Gesellschaftsfähig sofort bis zu 1 Tag danach)
  • Schmerzfreie Behandlung, keine Narkose oder Schmerzbehandlung notwendig

Oft gestellte Fragen

(Klick auf die Frage öffnet die Anwort).

Wie ist der Behandlungsablauf?

Mit spezifischen Handstücken und Gleitgel wird den zu behandelnden Körperzonen hochfrequente Wärme tief in die unteren Hautschichten eingeschleust. Um beste Ergebnisse zu erzielen, empfiehlt sich nach der Radiofrequenzbehandlung eine Massage, um die aus den Zellen freigesetzten Schlacken abzutransportieren.

Wie lange dauert eine Radiofrequenz-Behandlung?

Die Dauer der einzelnen Radiofrequenz-Anwendung liegt, abhängig von der Grösse des zu behandelnden Bereiches, zwischen 20 und 70 Minuten, oder mehr.

Ist die Behandlung schmerzhaft?

Die Behandlung kann ohne jegliche Betäubung durchgeführt werden. Sie spüren lediglich eine leichte Erwärmung der Haut, welche durch ein spezielles Gel oder eine Creme gemildert wird. Weiterhin werden die behandelnden Areale mit Kühlpads gekühlt.

Gegen was hilft die Radiofrequenz?

Alle Folgeerscheinungen der Hautalterung (Anti-Aging), Cellulite, Akne, Nachbesserung bei der Liposuktion, Doppelkinn-Reduktion (Hautstraffung der Augenpartien, Hals und Décolleté, Brüste, Po, Oberarme, Beine, Hände).

Wie fühlt sich die Haut nach der Behandlung an?

Die Haut fühlt sich direkt und sofort nach der Radiofrequenzbehandlung straffer, glatter und sanfter an. Der Wirkungsprozess kann bis zu 6 Monate nach der Behandlung andauern und das Ergebnis verbessern.

Wieviele Behandlungen sind notwendig?

In der Regel sind pro Zone 5 bis 10 Behandlungen wöchentlich notwendig. Anschliessend 1 Behandlung pro Monat zum Konservieren.

Wie lange halten die Resultate an?

Die Ergebnisse der Hautstraffung halten 12 bis 16 Monate an. Zusatzbehandlungen können ohne Probleme jederzeit erfolgen. Der Wirkungsprozess kann bis zu 6 Monate nach der Behandlung andauern und das Ergebnis verbessern.

Was sind die Nebenwirkungen?

Leichte Nebenwirkungen an der Haut wie beispielsweise übermässige Erwärmung begrenzter Bereiche, vorübergehende Rötung bei zu langer Anwendung.

Was sind die Kontraindikation?

Akute oder chronische lokale Infektionen, Schwangerschaft, Herzschrittmacher.
 

HG-Scheiben-BeautyCareThun