Akustische Wellentherapie (AWT)

before
after
 

 
Da im Laufe der Zeit die Elastizität der Haut nachlässt, sind 80% aller Frauen von Orangenhaut an Schenkeln, Po und Oberarmen betroffen. In unserer modernen Gesellschaft ist Cellulite zu einem Problem geworden.

Bei der akustischen Wellentherapie, einer neuen, sehr effizienten Behandlungsmethode, werden akustische Schallwellen in die betroffenen Körperzonen geleitet. Auf diese Weise kann zunehmend der Bildung von Cellulite vorgebeugt oder bereits bestehende Orangenhaut vermindert werden.

Durch die Stosswellentherapie wird der Fettabbau angeregt. Gleichzeitig führt sie zu einer Entspannung des Bindegewebes. Da so der Druck auf die Aussenhaut reduziert wird, vermindern sich Unregelmässigkeiten.

Bereits nach 4-6 Sitzungen (dies entspricht 2-4 Wochen) ist der Erfolg deutlich sicht-, mess- und spürbar. Kosmetikprodukte haben nachweislich keinen positiven Einfluss auf Cellulite. Laut einer Studie lassen sich jedoch Hautveränderungen mithilfe der Stosswellentherapie reduzieren. Nach drei Monaten war bereits eine optische Verbesserung des Hautbildes um etwa 30 Prozent festzustellen.


 


Oft gestellte Fragen

 

Wie wird durch die Stosswellentherapie Cellulite vermindert?

Ein Schallkopf erzeugt Wellen, welche sanft in die betroffenen Körperzonen eindringen. Schallwellen werden bereits seit Jahren zur Behandlung von Nierensteinen sowie bei Sehnen- und Muskelerkrankungen eingesetzt.

Was kann erreicht werden?

  • Die Haut wird glatter und erscheint dadurch jünger
  • Das Bindegewebe wird gestrafft
  • Fettpolster werden sichtbar reduziert
  • Betroffene Körperzonen wirken schlanker

Wie läuft eine Behandlung ab?

Mit der Patientin wird Ablauf und Umfang einer Behandlung abgesprochen. Ein Gel, das auf die Therapiezone aufgetragen wird, garantiert, dass die Schallwellen ohne Energieverlust in den Körper gelangen können. Die Behandlung ist schmerzfrei.

Behandlungsdauer und Häufigkeit

Eine Behandlung dauert normalerweise 30 bis 60 Minuten. Je nach Ausprägung der Cellulite können 6-10 Sitzungen im Abstand von einer Woche nötig sein. Begleitend zur Therapie werden pro Tag 30 Minuten aktive Bewegung empfohlen. Eine fettarme Ernährung sowie 2-3 Liter Flüssigkeit täglich helfen, frei werdende Schlackenstoffe schneller auszuscheiden.

Wer kann behandelt werden?

Die Stosswellentherapie eignet sich für Menschen jeglichen Alters. In der Regel sind eher Frauen von Cellulite betroffen.

Wo kann die Stosswellentherapie angewendet werden?

  • Oberarme
  • Oberschenkel
  • Gesäss
HG-Scheiben-BeautyCareThun